Projektleitung

IMG_2783

Stefanie Kortekamp M.A.

Vita

  • Seit 2017: Kooperationspartnerin des Innovationsfond geförderten Projektes „HIOPP-3-iTBX: Angemessene und sichere Medikation für Heimbewohner/innen mit Hilfe einer interprofessionellen Toolbox (AMTS-Toolbox)“
  • Seit 2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF geförderten Forschungsprojekt „KeGL – Kompetenzentwicklung von Gesundheitsfachpersonal im Kontext des Lebenslangen Lernens“, Hochschule Osnabrück
  • Seit 2013: Doktorandin, Universität Witten/Herdecke
  • Seit 2012: Lehrbeauftragte
  • 2009 – 2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Frankfurt University of Applied Sciences
  • 2007 – 2009: Master of Arts/Management im Gesundheitswesen, Hochschule Osnabrück
  • 2001 – 2003: Bachelor of Physiotherapie, Hogeschool Fysiotherapie Thim van der Laan, Niederlande
  • 1996 – 2006: Leitung einer interdisziplinären Praxis im Gesundheitswesen
  • 1981 – 1984:  Krankengymnastik

Forschungsschwerpunkt: Gesundheitswesen

  • Organisationsübergreifende Prozessdarstellung, -analyse und -optimierung
  • Schwachstellenanalyse in interprofessionellen Leistungserbringernetzwerken
  • Interdisziplinäre Kooperation und Kommunikation
  • Patientensicherheitsmanagement

 

Lehre

Frankfurt University of Applied Sciences

SS 2012 – WS 2014/15: im Masterstudiengang Management und Vertragsgestaltung in der Gesundheitswirtschaft – Master of Healthcare Administration and Contracting (MHAC)

Schwerpunkte:

  • Management von Netzwerken der Gesundheitswirtschaft
  • Netzplanorientierte Prozessanalyse von Wertschöpfungsnetzen des Gesundheitswesens
  • Interdisziplinäre Kommunikation
  • Praxisorientiertes Projektmanagement

Abgeschlossene Studiengangs-Projekte:

  • Entwicklung eines Businessplans für eine Nonprofit-Organisation
  • Strategische Entwicklung, Organisation, Durchführung und Verschriftlichung des 2. ZGWR Symposiums zur sektorenübergreifenden Versorgung. Thema: Medikationsmanagement im Heim: Solisten in Teamarbeit? Blick ins Buch

WS 2014/15 – WS 2015/16: im Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht-Business Law

  • Projektmanagement/ Praxisfallprojekt

Abgeschlossene Studiengangs-Projekte:

  • Multiprofessionelle Medikationsorganisation für Bewohner stationärer Pflegeeinrichtungen – Prozessanalyse und -optimierung
  • Multiprofessionelle Medikationsorganisation für Klienten von ambulanten Pflegediensten – Prozessanalyse und -optimierung

Evangelische Hochschule Nürnberg

SS 2015: Studierende aus BA Gesundheits- und Pflegemanagement/BA Gesundheits- und Pflegepädagogik/BA Pflege Dual/BA Health: Angewandte Pflegewissenschaften

  • Vernetzung im Gesundheitswesen

Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

WS 2015/16 und 2016/17: im Masterstudiengang Management in sozialwirtschaftlichen und diakonischen Organisationen

  • Internationales Projektmanagement und Projektentwicklung

WS 2017/18: im Bachelorstudiengang Gesundheits- und Pflegemanagement

Hochschule Osnabrück

SS 2016 und SS 2017: im Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen

  • Gestaltung eines wissenschaftlichen Posters

SS 2017: im Bachelorstudiengang Pflegemanagement

  • Grundlagen der BWL

Hochschule Osnabrück/KeGL-Projekt

SS 2017: im berufsbegleitenden, weiterbildenden Zertifikatsprogramm Patientensicherheitsmanagement

  • Patientensicherheit: Kooperation und Kommunikation

Forschung

  1. Prozessoptimierung im Medikationsmanagement unter besonderer Berücksichtigung der Arzneimittelversorgung in Alten- und Pflegeeinrichtungen (ProMmt)
  2. ProMmt-Pilotprojekt Osnabrück:
    • Ein interdisziplinäres Wertschöpfungsnetzwerk – Prozessanalyse und -optimierung
    • Laufzeit: 2015
    • Teilnehmende Organisationen: St. Elisabeth GmbH/OS, Neumarkt Apotheke/OS, Ärztehaus Meller-Strasse/OS, Migasa Blisterzentrum/Nordhorn

Publikationen

2013

2014

  • Kortekamp, S. (2014): Prozessoptimierung im Medikationsmanagement (ProMmt), in: IWRF (Hrsg.): Tagungsband zum Symposium „Wissenschaft und Praxis im Austausch über aktuelle Herausforderungen“, 2014, S. 85-90.
  • Kortekamp, S./ Friedemann, J./ Meyer, H. J. (2014): Medikationsmanagement in Alten- und Pflegeeinrichtungen. Eine interdisziplinäre Prozesskette., Professional Process, 7. Jahrg., 1/ 2014, S. 30-32.
  • Kortekamp, S. (2014): Medikationsmanagement als interdisziplinärer Prozess. In: Meyer, H.J./ Kortekamp, S. (Hrsg.): Medikationsmanagement in stationären Pflegeeinrichtungen. Teamarbeit der Solisten., Frankfurter Schriften zu Management und Vertragsgestaltung in der Gesundheitswirtschaft, Bd. 1, S. 77 – 100.

2015

2016

  • Kortekamp, S./Meyer, H. J. (2016): Multiprofessionelle Versorgungsnetzwerke im ambulanten Gesundheitssektor. Prozessanalyse und Modellprozessentwicklung zur Optimierung der Arzneimittelversorgung in stationären Langzeitpflegeeinrichtungen., Medizinische Monatsschrift für Pharmazeuten, 39. Jg, 1/2016, S. 7-8.
  • Hübner, U./ Babitsch, B./ Kortekamp, S./ Egbert, N./ Braun von Reinersdorff, A. (2016): ROSE – the Learning Health Care System in the Osnabrück-Emsland., International Journal of Health Professions, Vol 3, Issue 1, 2016, P 14-20, ISSN 2296-990X, DOI 10.1515/ijhp-2016-0006.
  • Wolf, A.K./ Thiele, H./ Haar, M./ Kortekamp, S./ Braun von Reinersdorff, A. (2016): Formalisierung informell erworbener Kompetenzen im Rahmen akademischer Zertifikatsprogramme im Gesundheitsbereich – „Prototyp“ eines Modells., International Journal of Health Professions, Vol 3, Issue 1, 2016, P 57-70, ISSN 2296-990X, DOI: 10.1515/ijhp-2016-0007.
  • Kortekamp, S. (2016): Netzwerkbildung im Gesundheitswesen. In: Mader, A. et al. (Hrsg.): Praktisches Wundmanagement. Patientenorientiert handeln – kompetent überleiten. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH, S. 102-110.
  • Braun von Reinersdorff, A./ Kortekamp, S./ Thiele, H. (2016): Patientensicherheit im Gesundheitswesen: Multidisziplinäre Kooperation und Kommunikation zur Optimierung der Patientensicherheit. In: Verbundprojekt KeGL (Hrsg.), Weiterbildung für Gesundheitsberufe im Kontext des lebenslangen Lernens, Erkenntnisse – Innovationen – Herausforderungen, Abstractband zur Fachtagung 2016 der Forschungsverbünde KeGL und PuG am 14./15.09.2016 Ostfalia Hochschule Wolfsburg, S. 53-55.

2017

  • Kortekamp, S./ Haar, M./ Braun von Reinersdorff, A. (2017): Erhebungsinstument. Neue Aufgabenprofile von Gesundheitsfachberufen für eine zukünftige Versorgung: Patientensicherheitsmanagement (PatSiM).
  • Kortekamp, S./ Haar, M./ Braun von Reinersdorff, A .(2017). Forschungsergebnisse.
    Entwicklung des 1. Pilotmoduls zum Zertifikatprogramm „Patientensicherheitsmanagement“
    (PatSiM).
  • Kortekamp, S./ Friedemann, J./ Meyer, H. J./ Schubert, H.-J. (2017): Erhebung, Visualisierung und Analyse organisationsübergreifender Prozesse im Gesundheitswesen. NOAD/G als Grundlage für ein gemeinsames Verständnis professions-, organisations- und sektorenübergreifender Versorgungsprozesse. International Journal of Health Professions, in Review.

Vorträge

2013

  • Medikationsmanagement als interdisziplinärer Prozess, 2. ZGWR-Symposium zur sektorenübergreifenden Versorgung. Medikationsmanagement im Heim: Solisten in Teamarbeit, Frankfurt University of Applied Sciences, Zentrum für Gesundheitswirtschaft und -recht (ZGWR), 26.09.2013, Symposium.
  • Das Medikationsteam: Vorstellung des Projektes zur Prozessoptimierung im Medikationsmanagement unter besonderer Berücksichtigung der Arzneimittelversorgung in Alten- und Pflegeeinrichtungen (ProMmt). Frankfurt University of Applied Sciences, Verein für Management und Vertragsgestaltung in der Gesundheitswirtschaft (VMVG e.V.), 11.12.2013, Jahrestagung.

2014

  • Prozessoptimierung im Medikationsmanagement (ProMmt), Wissenschaft und Praxis im Austausch über aktuelle Herausforderungen, Frankfurt University of Applied Sciences, Institut für wirtschaft- und rechtswissenschaftliche Forschung Frankfurt (IWRF), 07.02.2014, Symposium.
  • ProMmt – Vorstellung, Erörterung und Diskussion der bisherigen Forschungsergebnisse
  • Moodle-Unterstützung eines weiterbildenden, berufsbegleitenden Masterstudiengangs, Frankfurt University of Applied Sciences, 09.11.2014, Praxisforum eLearning.

2015

  • Vernetzung im Gesundheitswesen, Schmerzhafte Schnittstellen vermeiden „Eine Sprache sprechen“, Tagung der AG Wunde, Buchen Odenwald, 15.04.2015, Arbeitstagung.
  • Das „Lern- und Innovationsinduzierte Gesundheitssystem“: Pilotprojekt Gesundheitscampus Osnabrück, 1. Dreiländer-Tagung Deutschland-Schweiz-Österreich, Health Universities: Bildung und Versorgung zusammenführen, Careum Zürich und ZHAW Winterthur, Schweiz, 10.09.2015, Kurzvortrag 1.1.
  • Multiprofessionelle Versorgungsnetzwerke im ambulanten Gesundheitssektor. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Pharmazie e.V., Arzt-Apotheker-Pflege-Patient: Interdisziplinäre Zusammenarbeit zur Optimierung der Arzneimitteltherapiesicherheit, Universität Leipzig, 14.11.2015.

2016

  • Lehr- und Weiterbildungsempfehlung zur Patientensicherheit – Erste Schritte in der Entwicklung eines multidisziplinären Zertifikatsstudiums Patientensicherheitsmanagement. APS-Jahrestagung, Berlin, 14.04.2016.
  • Der Medikationsprozess in der stationären Langzeitpflege als organisationsübergreifendes Prozessmanagement – eine Prozessanalyse. 4. ZGWR-Symposium zur sektorenübergreifenden Gesundheitsversorgung. Wege zur besseren Kooperation und Koordination – Die Gesundheitsversorgung in Alten- und Pflegeheimen, Frankfurt University of Applied Sciences, Zentrum für Gesundheitswirtschaft und -recht (ZGWR), 07.07.2016, Symposium.
  • Multidisziplinäre Kooperation und Kommunikation zur Optimierung der Patientensicherheit – Patientensicherheit im Gesundheitswesen. Mobilisierung latenter Leistungsreserven durch Synchronisation, Syntegration und Systeminnovation. Fachtagung der Forschungsverbünde KeGL und PuG, 14./15.09.2016, Wolfsburg.

Workshops

2013

  • Schnittstellenproblematik in der Medikamentenversorgung, 11. Schnittstellenseminar: Vielfalt der Medizin – Polypharmazie. Empowerment – Möglichkeiten und Grenzen in der Altenhilfe, Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, Lazarus-Haus, Berlin, 15.05.2013.

2014

  • ProMmt – Vorstellung, Erörterung und Diskussion der bisherigen Forschungsergebnisse, 3. ZGWR-Symposium zur sektorenübergreifenden Gesundheitsversorgung, Patientenzentrierte Prozessoptimierung in der Heimversorgung. Medikationsmanagement als interdisziplinäre Aufgabe. Frankfurt University of Applied Sciences, 23.09.2014.

2015

  • Medikationsmanagement: Ein interdisziplinärer Prozess am Beispiel Altenpflege, Fachtag Gesundheit und Pflege 2015, Evangelische Hochschule Nürnberg, 08.05.2015.

2016

  • Kompetenzentwicklung von Gesundheitsfachpersonal im Kontext des Lebenslangen Lernens (KeGL): Akademische Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe zur Optimierung einer patientenzentrierten Versorgung, APS-Jahrestagung, Berlin, 14.04.2016.

Moderation

  • Kompetenzentwicklung von Gesundheitsfachpersonal im Kontext des Lebenslangen Lernens (KeGL): Akademische Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe zur Optimierung einer patientenzentrierten Versorgung, APS-Jahrestagung, Berlin, 14.04.2016
  • Probleme und Lösungen sektoren- und professionsübergreifender Gesundheitsversrogung, 4. ZGWR-Symposium zur sektorenübergreifenden Gesundheitsversorgung, Frankfurt University of Applied Sciences, 07.07.2016, Moderation der Diskussionsrunde.

Posterpräsentationen

  • Kortekamp, Stefanie; Meyer, Hilko J. (2013): Braucht Medikation in der Pflege ein Schnittstellenmanagement?, 8. Kongress für Gesundheitsnetzwerker. Vernetzt in die Zukunft, Langenbeck-Virchow Haus, Berlin, 09.-10.04.2013. Shortlist im Bereich Idee 2013 (Poster).
  • Kortekamp, Stefanie (2015): Wertschöpfungsnetze im Gesundheitswesen – Prozessanalyse und Modellprozessentwicklung. 1. Dreiländertagung Deutschland-Schweiz-Österreich, Health Universities: Bildung und Versorgung zusammenführen, Zürich und Winterthur, Schweiz, 09.09. – 11.09.2015.
  • Kortekamp, Stefanie (2015): Patientensicherheitsmanagement PatSiM, 2. Fachtagung der Forschungsverbünde PuG und KeGL, Universität Oldenburg, Oldenburg, 07.10.2015.
  • Kortekamp, Stefanie; Meyer Hilko J. (2015): Multiprofessionelle Versorgungsnetzwerke im ambulanten Gesundheitssektor, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Pharmazie e.V., Arzt-Apotheker-Pflege-Patient: Interdisziplinäre Zusammenarbeit zur Optimierung der Arzneimitteltherapiesicherheit, Universität Leipzig, 14./15.11.2015.
  • Kortekamp, Stefanie (2016): KeGL – Teilprojekt Patientensicherheitsmanagement (PatSiM). Fachtagung der Forschungsverbünde KeGL und PuG, 14./15.09.2016, Wolfsburg.